Selbstversuch: Ein Tag ohne Smart(phone)

5. Juni 2011 um 08:44

Als ich Freitag Abend nach Hause kam, dachte ich ich könnte ja einfach mal das Internet auf dem Handy abschalten; also Datenverbindung über Mobilfunk & WLAN. So schnell diese Idee geboren war, war diese auch umgesetzt. Nun ist mein Handy seit über 32 Stunden offline und ich vermisse eigentlich nicht viel. Ich kann nicht mehr bei FourSquare einchecken, aber da ich eh nicht sehen kann, was die anderen so treiben, ist das auch völlig egal. Facebook und Google Reader gehen auch nicht mehr. Aber dafür kann ich das ja lesen wenn ich wieder daheim bin. Es könnte sich beim spontan Geocachen als Problem erweisen, aber naja, irgendwann will ich es ja auch wieder einschalten
Als einzigen richtigen „Nachteil“ habe ich das Fehlen von WhatsApp empfunden. Da musste ich gestern noch ein paar SMS mehr als sonst verschreiben. Aber da dank o2o, ist das ganze ja nicht so ein Problem. Auch wenn ich von meinem 40 € Kosten-Airbag nur 10 in Anspruch nehme aktuell…

Mein Fazit lautet also: Das ganze Push-Zeug ist völlig unnötig und wenn man per SMS/Telefon erreichbar ist, wie früher einmal, reicht das auch vollkommen.

In dem Sinne, ich wünsche euch einen schönen Offline-Sonntag.

Tags: ', ' ', '